StartEilOrtsring Eil431 Werke gestiftet

431 Werke gestiftet

"Mir geht es darum, dass jeder was davon hat" - Gerhard Gottfried Brück

Der Ortsring habe schon einiges gestiftet bekommen, so Erwin Bäuml, aber so etwas sei schon besonders, berichtet der Vorsitzende. „Als ich das erste Mal gehört habe, dass der Künstler uns seine Werke vermachen möchte, dachte ich, „Der spinnt ja wohl“. Mit Künstler ist in diesem Fall Gerhard Gottfried Brück, und mit Kunstwerken seine 431 selbst gemalten Werke mit Motiven aus der Porzer, aber auch aus anderen Städten und Stadtteilen, Architekturgeschichte, gemeint. Brück malt seit 65 Jahren wie er berichtet und wollte sich nun von allen Kunstwerken trennen, diese jedoch in gute Hände geben. Und gute Hände meint er beim Ortsring Eil gefunden zu haben. „Mir geht es darum, dass jeder was davon hat“, so der Künstler.

Er habe mit den Kunstwerken genug Geld verdient, so Brück. Nun sei es ihm wichtig, dass Erlöse der Allgemeinheit zugute kämen. Vor einigen Jahren sei er durch den Stadtbezirk gegangen und habe sich gefragt, wer sich um die Verschönerung des Stadtbezirkes und speziell Eil kümmere. Ein Treffen mit dem Vorsitzenden des Ortsringes, Erwin Bäuml, brachte ihn dann auf die Idee, zunächst eine Geldsumme, später nun alle seine verbliebenen Kunstwerke zu stiften.

Die Kunstwerke werden vom Ortsring nun an interessierte Bürgerinnen verkauft, zu, wie Bäuml betont, humanen Preisen. Die Verkaufsaktion findet ab 6. Januar jeweils samstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr statt, in den Räumen des Projektbüros Neue Mitte auf der Brücke über der Hauptstraße in Porz. Und zum Verkauf macht Bäuml noch eine Zusage an alle Interessentinnen: Die Erlöse aus den Verkäufen werden in voller Höhe für Eil eingesetzt.

62a1a4f3cf16a2b4a4fd1655ed4efdb4eae93a30
Schon bei der Eröffnung stöberten die Anwesenden in den Kunstwerken von Brück.

NEUSTE ARTIKEL

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner