Donnerstag, 18. April 2024
StartSchulenLise-Meitner-GesamtschuleSpendensammeln mit Jubiläumslauf

Spendensammeln mit Jubiläumslauf

Die Lise-Meitner-Gesamtschule feiert im September ihr 50-jähriges Bestehen - für Festakt und Sommerfest werden Gelder gesammelt

„Folgt einfach den Pfeilen auf dem Boden. Wenn ihr mal gehen müsst, ist das auch nicht schlimm.“ Lehrerin Nina Lünnemann gibt zusammen mit der pädagogischen Leiterin des Lise-Meitner-Gesamtschule, Petra Lebens, das Startzeichen.

Zunächst für die Klassen fünf, sechs und sieben. Danach gehen alle weiteren Schüler*innen auf den rund zwei Kilometer langen Rundkurs durch den Stadtteil Finkenberg. Die Schule hat nach längerer Pause wieder einen Schullauf abgehalten. Passend zum 50. Jahr des Bestehens als Jubiläumslauf angekündigt.

448378343b099b4a15726812009f2221186ba6fb
Die Klassen fünf, sechs und sieben warten auf den Start. Foto: Göllnitz

Und eine direkte Verbindung zu den Feierlichkeiten am 13. und 14. September mit Festakt und Sommerfest mit Festivalcharakter, wie Nina Lünnemann, es nennt, besteht auch. So ist der Jubiläumslauf als Spendenlauf angelegt. Die Schüler*innen sammeln mit jeder gelaufenen Runde Gelder über vorab ausgesuchte Spendende.

Auf der Strecke gibt es zur Belohnung Verpflegung aus Bananen und Wasser durch den lokalen Supermarkt im Stadtteil.

„Wir wollen die Hälfte des Geldes für Projekte und die Feier verwenden. Die andere Hälfte geht an unser langjähriges Partnerschulprojekt in Namibia“, erzählt Lünnemann, die sowohl im Planungsteam für den Lauf, als auch für die 50-Jahre-Feier aktiv ist.

Im Vorlauf zum Fest solle es zudem noch ein paar Projekttage geben, an denen die Schüler*innen Beiträge vorbereiteten, so die Lehrerin. So sei etwa eine Zeitkapsel geplant, die vergraben werde. Auch gebe es einen Poetry Slam-Workshop.

Die Lise-Meitner-Gesamtschule wurde am 9. September 1974 eröffnet. Im damals noch relativen neuen Wohngebiet Finkenberg, das heute nicht mehr zu Eil gehört, sondern ein eigener Kölner Stadtteil ist. Nach dem Bau wurde das Areal im Volksmund oft „Demo“ genannt – abgeleitet vom Wort „Demonstrativ-Bauvorhaben“. Das seit 1967 errichtete Finkenberg sollte ein Vorzeige-Viertel mit breiter Sozialstruktur werden. Die weiterführende Schule, die Lise-Meitner-Gesamtschule, wurde als integrierte Gesamtschule geplant. Seit ein paar Jahren ist sie in den unteren Stufen achtzügig und erfreut sich viel Zuspruch, wie alle der Kölner Gesamtschulen.

3c19d91288062e75170fa717ab11e9af25ba43ad
Die Lise-Meitner-Gesamtschule, benannt nach der österreichische Kernphysikerin Lise Meitner, wird dieses Jahr 50 Jahre alt. Foto: Göllnitz

Meist gelesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner