StartKircheKonzert mit Instrumenten aus Bachs Zeiten

Konzert mit Instrumenten aus Bachs Zeiten

Instrumente, wie sie zu Johann Sebastian Bachs Zeiten gebräuchlich waren, und eine Interpretation, die sich ebenso am Stil des Komponisten orientierte. Gelich mehrfach besonders war die Aufführung des Weihnachtsoratoriums in der Wahnheider Lutherkirche – auch deshalb, weil das Konzert nach Weihnachten stattfand.

Kantor Leonard Klimpke dirigierte und führte die Singenden der Lutherkantorei und das eigens für das Konzert zusammengestellte Barock-Orchester Capella Moeneris, zudem gleich vier Solist*innen durch die Kantaten eins und fünf des bekannten Werks. Dabei brachte Klimpke alte Aufführungspraktiken und heute kaum noch vertraute Instrumente zum Einsatz.

Die mehr als 50 Sänger*innen der Kantorei hatte der Kantor zudem eine schwungvolle Interpretation der ersten Kantate mit auf den Weg gegeben. Beim „Jauchzet, frohlocket!“ kam nahezu Feierstimmung auf, als mit Barocktrompeten und Paukenschlägen Christi Geburt gefeiert wurde. Die vier jungen Solist*innen des Konzert, Eva Kuhn (Sopran), Anika Leinauer (Alt), Konstantin Glomb (Tenor) und Anton Förster (Bass), sorgten ebenfalls für stimmliche Vielfalt.

Einen wichtigen Part nahmen zudem die Mitglieder der Capella Monieris ein. Mit Instrumenten wie Barockoboe, Fagott, Zink, Traversflöte, Cembalo und Orgel., zudem mit Streichinstrumenten, die nach altem Vorbild gebaut wurden. Das Orchester spielte zudem Werke von Dietrich Buxtehude und Georg Muffat.https://www.kirche-porz-wahnheide.de/musik

NEUSTE ARTIKEL

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner