StartLeben in PorzWesthovenNachhaltigkeitspreis für Interzero

Nachhaltigkeitspreis für Interzero

Das Kölner Unternehmen Interzero ist mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft ausgezeichnet worden. Das Unternehmen ist ein sogenannter Kreislaufdienstleister und hat den Preis im November von NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst überreicht bekommen.

Das Unternehmen führt Abfälle wieder neuen Produktionsabläufen zu. Nach eigenen Angaben konnte Interzero so im Jahr 2022 insgesamt 2,1 Millionen Tonnen Wertstoffe im Kreislauf wiederverwenden. Dadurch seien rund eine Million Tonnen Treibhausgasemissionen vermieden worden, so das Unternehmen.

Der Hauptsitz des Unternehmens liegt an der Stollwerckstraße in Westhoven. Gegründet wurde Interzero 1991 als Gruppe mehrerer Entsorgungsunternehmen. Damals unter dem Namen Interseroh AG. Damals war die Wiederverwertung von sogenannten Sekundärrohstoffen das Hauptgeschäftsfeld.

Heute arbeitet Interzero etwa mit dem Handelsunternehmen Rewe zusammen: Zusammen wurde ein Mehrwegverpackungssystem entwickelt, mit dem Kund*innen Verpackungen für Lebensmittel nach dem Gebrauch im Getränkeautomat abgeben können. Insgesamt könne man rund 60 Prozent der Abfälle, die sonst in der gelben Mülltonne landen, aufbereiten und wiederverwenden, so das Unternehmen. Etwa zur Produktion von Recyclingkunststoffen. Auch rund 3.800 Smartphones in der Woche arbeite man auf. (red.)

NEUSTE ARTIKEL

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner