StartLeben in PorzWahn / WahnheideICAO Notfallübung am Flughafen Köln/Bonn

ICAO Notfallübung am Flughafen Köln/Bonn

"Die Übung dient letztendlich den Fluggästen, die hiermit ab dem Flughafen Köln/Bonn sicherer fliegen können" - Thilo Schmid, Geschäftsführer Flughafen

Ein großer Knall läutetet die diesjährige Notfallübung am Flughafen ein. Ein Knall, bei dem eine Explosion im Flugzeug nach einer Kollision mit einem anderen Flugzeug simuliert wurde. Ein großer Feuerball steigt über den beiden Flugzeugen auf. Der Tower sieht dies und alarmiert die Einsatzkräfte. So das Szenario, was laut Flughafen-Geschäftsführer Thilo Schmid rund ein halbes Jahr vorbereitet wurde.

Und das was vorbereitet wurde, bot für die Einsatzkräfte einige Überraschungen. Als erstes sei es wichtig, das Feuer, eigens von einem Feuerwerker vorbereitet, an den Luftfahrzeugen zu bekämpfen, so Sven Schwarzbach, Einsatzleiter der Flughafenfeuerwehr. Dies geschieht mit Flugfeldlöschfahrzeugen, die mit reichlich Wasser das Feuer bekämpfen. Erst danach könne mit der wichtigsten Aufgabe der Feuerwehr, der Menschenrettung, begonnen werden. So waren auch die Flugfeldlöschfahrzeuge die ersten, die rund zwei Minuten nach Alarmierung am simulierten Unglücksort eintrafen. Nach der Brandbekämpfung folgten zahlreiche Einsatzkräfte von Flughafenfeuerwehr, Bundeswehrfeuerwehr und Feuerwehr der Stadt Köln. Diese öffneten die Flugzeugtüren und retteten Fluggäste mittels Leitern aus dem Luftfahrzeug.

Im Anschluss wurden die geretteten Statisten, die übrigens unter anderem aus Reihen des Flughafens und der Feuerwehr kamen, je nach Verletzungsgrad eben vor Ort betreut und behandelt oder eben direkt in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Letztes erfolgte aufgrund der Übung selbstverständlich nicht.

Der Geschäftsführer des Flughafens zeigte sich im Verlauf der Übung optimistisch: „Bei einer solchen Übung fallen immer Dinge auf, die verbessert werden können. Die Übung dient letztendlich den Fluggästen, die hiermit ab dem Flughafen Köln/Bonn sicherer fliegen können“, so Schmid.

Meist gelesen

- Anzeige -
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner