StartLeben in PorzEilLKW Probleme Heumarer Straße - Hoffnung auf Lösung

LKW Probleme Heumarer Straße – Hoffnung auf Lösung

Einst war die Heumarer Straße eine durchgehende Verbindung zwischen dem heutigen Eiler Schützenplatz an der Frankfurter Straße und der Kreuzung von Hansestraße und Theodor-Heuss-Straße am nördlichen Ende. „Früher fuhr hier der Bus von Bergisch Gladbach durch“, erinnert sich Eckehard Backhausen. Er ist Anwohner und langjähriger Ortsteilhistoriker in Eil.

Dann, Mitte der 1960er-Jahre, kam der Bau der Autobahn 59. Die Heumarer Straße wurde gekappt. Zwei Wendehammer entstanden. Dazwischen eine Fußbrücke zu Querung der Autobahn. Auch das nördliche Teilstücke der Anwohnerstraße Heumarer Straße bietet so kein Durchkommen mehr. Links und rechts der Straße parken Autos. Was teilweise der Müllabfuhr das Durchfahren schwer mache, wie Backhausen erzählt. Ein größeres Problem seien jedoch LKW, die vornehmlich aus dem Industriegebiet an der Hansestraße kämen, sagt er. Diese würden an der Kreuzung mit der Theodor-Heuss-Straße, in die sie einbiegen müssten, einfach weiter geradeaus in die Heumarer Straße fahren. Und damit in ein Problem geraten. Nicht nur sei die Straße zu eng, auch ein Wenden am Ende sei nicht möglich, berichtet Backhausen. Regelmäßig beobachte er LKW, die die mehreren hundert Meter rückwärts rangieren müssten, um aus der Lage herauszufinden.

85b29fa3aaa45e20e609ace27c850bccec9ee36d
Regelmäßig stranden große LKW in der engen Heumarer Straße ohne Wendemöglichkeit. Foto: privat

Zwar gebe es ein Schild an der Kreuzung, das auf die Sackgasse hinweise, so Backhausen. Allerdings stünde dies an einer ungünstigen Stelle und würde mehrfach missachtet oder übersehen. Sein Vorschlag: Ein deutlicherer Hinweis auf der mittleren Verkehrsinsel an der Einmündung zur Straße. Dort, wo jetzt ohnehin schon ein Schild auf die richtige Einfahrtseite hinweise. Oder direkt an der Ampel.

Bereits im vergangenen August habe er vor Ort mit einer Mitarbeiterin der Stadt gesprochen. Passiert sei bislang diesbezüglich aber wenig, so Backhausen. Auch fehle seiner Ansicht nach ein Fußgängerüberweg auf der Seite der Heumarer Straße. Aktuell gibt es einen solchen nur auf der Seite zur Hansestraße. Dieser führe aber letztlich ins Grün und auf einen sehr schmalen Gehsteig, der zudem noch zugeparkt werde, so Backhausen. Anderes habe die Stadt indes verbessert. So war der Gully an der Ecke Hansestraße verstopft, was zu großflächigen Pfützen auf der Fahrbahn führte. Dies ist inzwischen behoben.

7644fdfd0a1c6520c70a31d6f4d6756225e28f4d
Das Problem des verstopften Abflusses ist inzwischen behoben worden. Foto: privat

„Ich bin bekannt, dass ich hier in Eil oftmals rummeckere“, erzählt Backhausen. „Aber es geht ja um die Sache und um Dinge, an denen man etwas zum Besseren ändern könnte.“ 

Meist gelesen

- Anzeige -
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner