StartSportmixSpVg Wahn-Grengel e.V.Verabschiedung nach 13 Jahren im Amt

Verabschiedung nach 13 Jahren im Amt

Die Spielvereinigung Wahn-Grengel verabschiedet ihren langjährigen Geschäftsführer Reinhard Groffmann aus dem Amt

Die Spielvereinigung Wahn-Grengel gibt bekannt, dass Geschäftsführer Reinhard Groffmann nach 13 Jahren sein Amt niedergelegt hat. Dies wurde zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins im April bekannt gemacht und damit wirksam.

Reinhard Groffmann werde auch weiterhin beratend an der Seite des kommissarisch bestellten Geschäftsführers Ludwig Bertram stehen, so der Verein. Als stellvertretender Geschäftsführer und zum letzten Mal.

Reinhard habe vor 13 Jahren nicht einfach nur ein Amt übernommen, so der Club. Die Aufgabe sei für ihn zu einer Berufung geworden – in einer Zeit, in der der Verein um sein Überleben kämpfte. „Durch seine außergewöhnliche Leidenschaft und Weisheit gelang es ihm, die Spielvereinigung Wahn-Grengel auf Kurs zu bringen“, so der Club.

Während seiner Zeit als Trainer der Minikicker erwarb Reinhard Groffmann den liebevollen Spitznamen „Opa“ und wurde zu einer Vaterfigur für viele Spieler. „Seine Rolle als weiser Ratgeber und seine unermüdliche Hingabe für den Verein machten ihn zu einer respektierten Persönlichkeit im Vorstand und in der gesamten Vereinsgemeinschaft“, so der Verein weiter.

Die Spielvereinigung Wahn-Grengel bedanke sich bei Reinhard Groffmann für seinen Einsatz. Als Anerkennung für seine Verdienste ernannte der erste Vorsitzende Stefan Esser Groffmann zum Ehrenmitglied der Spielvereinigung und überreichte. (red.)

Meist gelesen

- Anzeige -
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner