StartLeben in PorzPollMietvertrag für Schießstand gekündigt

Mietvertrag für Schießstand gekündigt

Das Gelände der Schützenbruderschaft St. Sebastianus und Afra in Poll soll wie vorgesehen in den rechtsrheinischen Grüngürtel integriert werden. Dazu wurde der Mietvertrag mit dem Verein fristgerecht zum 30. April gekündigt. Das geht aus einer Nachfrage von SPD Bezirksvertreterin
Bettina Jureck hervor. Demnach teilt die Stadt Köln und sein zuständiges Sportamt mit, dass der der Verein nach der Beendigung des Mietverhältnisses verpflichtet sei, wie im Vertrag vorgesehen, innerhalb von sechs Monaten die notwendigen Sanierungsmaßnahmen zur Beseitigung von Altlasten im Boden vorzunehmen. Anschließend sollen die Aufbauten durch die Stadt niedergelegt werden.

„Leider finden auf dem Gelände schon seit längerem keine schießsportlichen Aktivitäten mehr statt. Seitens der Anwohner gab immer wieder Beschwerden über Lärmbelästigung, Sperrmüllberge und den Aufenthalt nicht autorisierter Personen auf der Anlage“, so Jureck. Zudem sei die Stützmauer am Eingang des Schießstands so beschädigt, dass sie als statisch bedenklich eingestuft wurde. (red.)

Vorheriger Artikel

News

- Anzeige -
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner