StartLeben in PorzPorzGeplante Ringbahn droht Streichung

Geplante Ringbahn droht Streichung

Das Planungsprojekt Ausbau der KVB-Stadtbahnlinie 13 zur Ringbahn auf beiden Seiten des Rheins scheint vom Tisch zu sein.

Demnach fehlten, laut einer Mitteilung, im zuständigen städtischen Mobilitätsdezernat die nötigen Kapazitäten. Um eine dafür nötige Projektgruppe zu installieren, müssten weitere Stellen geschaffen werden. Jedoch sei das Mehrstellenbudget für 2024 bereits komplett ausgeschöpft. Auch für 2025 und 2026 sei kein weiteres Mehrstellenbudget zu erwarten, heißt es. Dabei hatten für das Projekt schon erste Öffentlichkeitsbeteiligungen stattgefunden. Auch wurden mögliche Trassen ausgesucht. Zudem wurde Förderfähigkeit des Projekts geprüft. Danach hatte das Mobilitätsdezernat empfohlen, die konkreten Planungen zur Verlängerung der Linie 13 über Sülz hinaus in Richtung Bayenthal, mit Rhein- Querung und weiterem Verlauf durch den Stadtbezirk Porz in Poll und mit Anschluss an die bestehende Linie 13 in Mülheim zu beginnen.

Auch die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) nannten das Projekt als wichtiges für die Verkehrswende. Doch auch hier herrscht Kostendruck. Der Ausbau der Ringbahn als eines von 13 Projekte droht die
Streichung.

News

- Anzeige -
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner