StartWahnheidePersönlichkeit stärken im Streichelzoo

Persönlichkeit stärken im Streichelzoo

Regelmäßig besuchen Schülerinnen der Pestalozzi-Förderschule Tiere in Rolfs Streichelzoo – das pädagogische Angebot wird von der Stiftung Wunschpunkte für Kinder mitfinanziert.

„Der Streichelzoo holt das Beste aus unseren Kindern heraus“, findet Barbara Cohaus. Sie arbeitet als Physiotherapeutin in der Wahnheider Pestalozzi-Förderschule und macht sich einmal die Woche mit einer Gruppe aus Pädagoginnen und bis zu acht Schülerinnen auf den Weg nach Zündorf.

Dort empfängt sie Holger Peters, Experte für tiergestützte Pädagogik, zusammen mit seinem Team. Je nach Wünschen und Fähigkeiten der Kinder bietet er Angebote an. „Durch die Artenvielfalt der Tiere hier können wir gut auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen“, so Peters. Einige bräuchten so eher Basales, wie ein Streicheln und Füttern der Esel, Kaninchen oder auch Schweine. Andere, mit sozialen und emotionalen Auffälligkeiten, könnten indes ihre Persönlichkeit stärken. „Wir haben den Kindern erklärt, dass die Tiere auch weggehen dürfen. Ein Festhalten ist nicht erlaubt“, so Cohaus. Alle Kinder fänden einen tollen Zugang zu den Tieren, sagt sie.

Seit gut einem Jahr läuft das regelmäßige Angebot. Wobei möglichst allen Schülerinnen der Schule mehrere Termine ermöglicht werden sollen, so Schulleiter Jost Knobelspies. „Wir haben viele Stadtkinder, die nicht so oft in Kontakt kommen mit Tieren.“ Bei der Anreise kann die Schule auf einen von der Stadt Köln finanzierten Bus zurückgreifen. Das Angebot selbst wird über Spenden und den Förderverein finanziert. So hat jüngst die Langeler Stiftung Wunschpunkte für Kinder Geld zur Fortführung bereitgestellt.

13833333cb0c3c476e348bee20217eea236e0d7a
Pädagogen, das Team vom Streichelzoo, Vertreter*innen der Stiftung Wunschpunkte für Kinder und reichlich Tiere bei der Spendenübergabe. Foto: Göllnitz

Diese habe auch schon das Schulpferd für therapeutisches Reiten finanziell unterstützt, erzählt Simone Stöber, Vorsitzende vom Förderverein der Schule. Nachdem sowohl das Pferd, als auch die zuständige Pädagogin in den Ruhestand gewechselt seien, sei die Idee zum regelmäßigen Besuch in Rolfs Streichelzoo entstanden, so Stöber. Hier warten dann etwa Schwein Schnitzel oder die Esel Knut und Samer auf die Kinder. „Wir sind ein gemeinnütziger Verein. Ein Gnadenhof“, erklärt Holger Peters. Das Angebot stehe so auch anderen Einrichtungen offen. Zudem fährt Peters auch regelmäßig mit Tieren in Senioreneinrichtungen.

News

- Anzeige -
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner